Tickethotline: 0234 910 86 66

Montag, 18. bis Sonntag, 24. April 2022


Musik erleben und eine Woche lang abtauchen in die Welt des gemeinsamen Musizierens – das ist seit vielen Jahren das Motto der Orchesterakademie der Bochumer Symphoniker.

In der Orchesterakademie 2022 bekommen wieder rund 100 Jugendliche die Möglichkeit, im Anneliese Brost Musikforum Ruhr eine Woche lang intensiv und unter professioneller Anleitung der Orchestermitglieder der Bochumer Symphoniker zu proben und Orchestererfahrung zu sammeln. Unter der Leitung von Magdalena Klein arbeiten alle auf ein großes Abschlusskonzert hin, bei dem man immer wieder sehr gut beobachten kann, wie Musik junge Leute über sich hinauswachsen lässt.

Das anspruchsvolle Programm und die intensive Betreuung versprechen wieder eine interessante und spannende Woche für alle musikbegeisterten Jugendlichen, die in der Lage sind, die angegebenen Werke zu erarbeiten. Die Noten werden nach bestätigter Anmeldung verschickt. Eine gründliche Vorbereitung im privaten Musikunterricht ist empfehlenswert.

Hinweis: Wir versuchen stets, so vielen Jugendlichen wie möglich die Orchesterakademie zu ermöglichen. Dennoch müssen wir uns aus organisatorischen Gründen bei einer sehr hohen Anzahl von Bewerbungen für einzelne Instrumentengruppen eine Auswahl vorbehalten.

Für die Teilnahme an der XV. Orchesterakademie der Bochumer Symphoniker erheben wir einen Kostenbeitrag von 100,00 €. Dieser wird in bar bei der Anreise fällig. Einzelne Stipendien können auf Nachfrage und unter Nachweis der Notwendigkeit vergeben werden.

Vorbehaltlich weiterer Änderungen im Rahmen der Corona-Schutzverordnung ist eine Teilnahme nur unter Erfüllung der 2G-Regel (geimpft oder genesen) möglich.

Termine
14. Januar 2022: Anmeldeschluss
01. Februar 2022: Beginn Notenversand
18. April 2022, 14 Uhr: Begrüßung und Eröffnungsprobe
18. April – 23. April 2022: Täglich 6 – 8 Stunden Probe
24. April 2022, 18 Uhr: Abschlusskonzert
anschließend gemeinsamer Ausklang (Ende gegen 22 Uhr)

Besetzung
Querflöte (auch Piccolo), Oboe (auch Englischhorn), Klarinette (auch Bassklarinette), Fagott (auch Kontrafagott), Horn, Trompete, Posaune, Euphonium, Tuba, Harfe, Schlagwerk, Celesta, Streicher

Probenorte, Essen, Unterbringung, Rahmenprogramm
Die Tuttiproben finden im Großen Saal des Anneliese Brost Musikforum Ruhr statt. Für die Stimmproben verteilen wir uns auf die hauseigenen Stimmzimmer sowie in Räumen der Musikschule Bochum, die fußläufig erreichbar ist.

Mensa und Aufenthaltsraum ist das Foyer des Musikforums, in dem wir gemeinsam Mittag- und Abendessen werden.

Teilnehmende, für die eine tägliche Anreise nach Bochum zu weit ist, sollen möglichst in Gastfamilien bei anderen Teilnehmenden untergebracht werden. Möchtet ihr Gastfamilie sein, freuen wir uns über eine entsprechende Angabe auf dem Anmeldeformular. Darüber hinaus unterstützt uns der Freundeskreis der Bochumer Symphoniker bei der Suche nach geeigneten Gastfamilien. Ein kleiner Teil der Teilnehmenden wird in der nahegelegenen Jugendherberge untergebracht.

Neben den Proben findet ein kleines Rahmenprogramm statt. Es gibt einen Kinoabend und einen gemeinsamen Ausflug, sowie freiwillige Angebote in der Mittagszeit.

Gastfamilien
Wie immer erwarten wir Teilnehmende aus ganz Deutschland und auch darüber hinaus. Da die Unterbringung bei Gastfamilien aus den Reihen der Teilnehmenden immer am schönsten für alle Beteiligten ist, freuen wir uns darüber, wenn ihr bei der Anmeldung angebt, ob ihr einen Gast aufnehmen könnt.

Darüber hinaus freuen wir uns natürlich aber auch über weitere Bochumer Gastfamilien, die, auch unabhängig von eigenen teilnehmenden Kindern, bereit sind 1-3 Gäste aufzunehmen. Melden Sie sich hierfür gerne unter orchesterakademie(at)bochum.de bei uns.

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt in diesem Jahr ausschließlich digital über das Anmeldeformular oder per E-Mail an orchesterakademie(at)bochum.de.
Bei Rückfragen stehen wir gerne auch per E-Mail zur Verfügung.

 

 

Newsletter #HörMalRein

 

Um die Wartezeit bis zur nächsten Akademie ein wenig zu verkürzen, gibt es in dieser Saison einen monatlichen Newsletter rund um das Werk „Die Planeten“ und ihren Schöpfer Gustav Holst.
Der Newsletter #HörMalRein lädt dazu ein, Musik zu genießen – auch im stressigen Alltag und wenn man selbst gerade kein Instrument in der Hand hat. Dazu können sich alle Interessierten, unabhängig von der Akademie, anmelden und gemeinsam mit unserer Dirigentin, Magdalena Klein, in das musikalische Universum des Werks eintauchen. In Texten und kleinen Videos wird die Musik, werden die fernen Welten der Planeten von Holst greifbar. Vorkenntnisse nicht notwendig!

#HörMalRein: Newsletter-Anmeldung

 

Das Planeten-Projekt

Wie entsteht ein Programmhefttext oder eine Moderation? Wie macht man einen Podcast? Und was sollte man unbedingt vorab über Holsts Planeten wissen?

Wer Lust hat sich mit diesen Fragen auseinander zu setzen oder wer schon immer mal selbst eine Konzertmoderation übernehmen wollte, ist herzlich eingeladen am Planeten-Projekt teilzunehmen.
Erstmalig findet rund um die Orchesterakademie ein Kooperationsprojekt mit dem Studiengang Musikjournalismus der TU Dortmund statt. Angeleitet von den Studierenden, gibt es ab Dezember die Möglichkeit sich mit den Planeten auf unterschiedlichste Weisen auseinanderzusetzen. Unabhängig von der Teilnahme an der Orchesterakademie sind alle herzlich eingeladen das Abschlusskonzert der XV. Orchesterakademie der Bochumer Symphoniker mitzugestalten.

Dazu findet ein erstes Online-Meeting am 11. Dezember 2021 zwischen 10 und 14 Uhr statt.
Weitere Informationen und den Link zum Online-Meeting gibt es bei Interesse auf Anfrage unter orchesterakademie(at)bochum.de.

 

 

Abschlusskonzert

So
24 04 22
18 Uhr
Großer Saal


Gustav Holst

»Die Planeten« op. 32
(Mars, Venus, Merkur, Jupiter, Neptun)
John Williams
Auszüge aus »Star Wars«

Studierende im Studiengang Musikjournalismus der TU Dortmund, Konzertgestaltung
Teilnehmende der XV. Orchesterakademie der Bochumer Symphoniker
Dozenten der Bochumer Symphoniker
Magdalena Klein, Dirigentin

 

Mit freundlicher Unterstützung der Firma Eickhoff

 

 

Flyer Orchesterakademie