Tickethotline: 0234 910 86 66

BoSy-Konzerte im Dezember

 

Wir spielen für Sie!

BoSy trotzen Corona: Nahezu alle geplanten Dezember-Konzerte im Stream

Es sind verrückte Zeiten – und bedrückend für viele von uns. Für die Bochumer Symphoniker vor allem deshalb, weil wir nun schon seit langem ohne unser Publikum auskommen müssen.
Wir lassen uns aber nicht unterkriegen – im Gegenteil: Wir trotzen Corona und spielen weiter, wenn nicht mit Publikum im Saal, dann doch für Publikum im Netz.
So werden wir nahezu alle unsere geplanten Dezember-Konzerte auf die Bühne bringen und live streamen (s.u.), darunter auch unser Weihnachts-Special rund um den Tannenbaum und die Silvester– und Neujahrskonzerte.

Zu diesem Entschluss haben uns die Erfahrungen mit den bisherigen Streams ermutigt:
Wir erreichten durchschnittlich zwischen 2.000 und 3.000 Menschen und durften uns über Kommentare und Feedbacks aus Brasilien, Chile, Hongkong, Taiwan, Südkorea, Mexiko, Belgien, Spanien, Italien, den USA und natürlich Deutschland freuen. Immerhin doch ein kleiner Trost, denn durch die Corona-Beschränkungen durften wir zuletzt nur rund 180 Menschen im Saal begrüßen, und nun haben viel mehr Musikfreunde die Möglichkeit, das Orchester zu erleben.

Die Konzerte werden jeweils live gestreamt und sind danach nicht wieder abrufbar – es gilt also, ganz wie bei einem „normalen“ Konzertbesuch, sich Zeit zu nehmen und den Termin vorzumerken

Wir freuen uns sehr, wenn uns unser Publikum auf Facebook, Youtube, Instagram und natürlich auf unserer Homepage besucht.
Dort sind auch sonst die aktuellsten Informationen zum Stand der Dinge zu finden. So werden wir etwa, da die Perspektive für Januar noch unsicher ist, erst recht kurzfristig entscheiden, ab wann wir den Vorverkauf für Januar und Februar öffnen.


Während und nach den Streams kam häufig die Frage von Zuschauern auf, ob sie für uns spenden könnten: Das freut uns sehr und wir danken dafür, aber als städtisches Orchester haben wir zumindest keine Existenzsorgen – ganz anders als viele unserer freien Kolleginnen und Kollegen, die seit Mitte März ohne Arbeit sind. Deshalb bitten wir, etwaige Spenden gerne an den Nothilfefonds der Deutschen Orchesterstiftung zu richten:

Deutsche Orchester-Stiftung – Kennwort: Nothilfefonds
IBAN: DE35 1004 0000 0114 1514 05

Hinweis: Bei Spenden über 200,-- Euro wird Ihnen eine Spendenquittung ausgestellt (bitte geben Sie Vorname, Nachname und Anschrift bei der Überweisung an); bei Spenden unterhalb dieses Betrages genügt ihr Überweisungsbeleg zur Vorlage beim Finanzamt.

Konzerttermine


BoSy Symphonie – Tiefschürfend
LiveStream Freitag, 4. Dezember 2020, 20 Uhr

Joaquín Turina: „La Oración del Torero“ op. 34
Carl Nielsen: Konzert für Klarinette und Orchester op. 57
Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 8 F-Dur op. 93

Sebastian Manz, Klarinette
Bochumer Symphoniker
Pablo Gonzalez, Dirigent

BoSy Matinée - Dvořák_Rodrigo_Milhaud
LiveStream Sonntag, 13. Dezember 2020, 16 Uhr

Antonín Dvořák: Legenden (Nr. 6-10) op. 59, B. 122
Joaquin Rodrigo: Concierto de Aranjuez
Darius Milhaud: Suite Francaise op. 248

Bianka Szalaty, Gitarre
Bochumer Symphoniker
Ariane Matiakh, Dirigentin 

BoSy Xmas Special
Draußen vom Walde – Geschichten und Gedichte vom Weihnachtsbaum
LiveStream Samstag, 19. Dezember 2020, 20 Uhr

Peter I. Tschaikowski: „Der Nussknacker“ op. 71
(bearbeitet für Blechbläser und Percussion von Andreas N. Tarkmann)

Ruth Reinecke und Dominik Dos-Reis, Schauspieler*in
Dorothea Neweling, Dramaturgie und Textauswahl
Ensemble der Bochumer Symphoniker
Jeroen Berwaerts, Trompete und Musikalische Leitung

Die Tanne, übers Jahr unbeachtet, rückt spätestens im Dezember ins Zentrum unserer Aufmerksamkeit. Als Christbaum steht sie hochdekoriert und glänzend erleuchtet in unseren Wohnzimmern, beginnt dann allerdings spätestens mit dem Jahreswechsel zu nadeln und wird schließlich wieder aus dem Haus verbannt. Eingerahmt in die Musik aus Tschaikowskis berühmten Ballett „Der Nussknacker“, drehen sich an diesem Abend schöne, besinnliche und humorvolle Geschichten und Gedichte um diesen in vielerlei Hinsicht außergewöhnlichen Baum.

BoSy Camera – Unerhört
Stream Sonntag, 20. Dezember 2020, 18 Uhr

Jean Françaix: Trio für Violine, Viola und Violoncello
Mieczyslaw Samuilowicz Weinberg: Streichtrio op. 48
Ludwig van Beethoven: Streichtrio G-Dur op. 9 Nr. 1

ArtTone Trio:
Ursula Lee, Violine

Louisa Spahn, Viola

Janet Boram Lee, Violoncello

Silvester- und Neujahrskonzerte – Play it again!
Livestreams:

Donnerstag, 31. Dezember 2020, 20 Uhr und
Freitag, 1. Januar 2021, 16 Uhr

Frank Goosen, Moderation
Bochumer Symphoniker
Steven Sloane, Dirigent

Die Silvester- und Neujahrskonzerte sind immer besonders festliche Highlights im Programm des Orchesters. Das gilt auch und besonders für die letzten Konzerte zum Jahreswechsel, die Steven Sloane als „General“ der BoSy dirigiert. Freuen Sie sich auf berührende und mitreißende Erinnerungen an gemeinsame musikalische Erlebnisse.